Brauchen Sie Unterstützung bei der Klärung der Vaterschaft oder bei der Forderung von Unterhalt?

Aufgrund der aktuellen Situation haben die Sozialzentren des Amtes für Soziale Dienste in der Stadtgemeinde Bremen offene Sprechstunden und Hausbesuche derzeit eingeschränkt. Bürgerinnen und Bürger werden daher darum gebeten, ihre Anliegen telefonisch oder per Mail vorzutragen. In besonders gelagerten Einzelfällen kann ein persönlicher Termin vereinbart werden. Entsprechende Notdienste sind in allen Sozialzentren eingerichtet.

Vaterschaft:

Sollte der Vater die Vaterschaft nicht anerkennen, kann die Mutter des Kindes eine Beistandschaft des Jugendamtes zur Feststellung der Vaterschaft einrichten.

Unterhalt:

Gibt es Probleme mit dem Unterhalt minderjähriger Kinder, kann ein Elternteil für die Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen eine Beistandschaft einrichten.

Voraussetzungen

  • Ein schriftlicher Antrag an das Jugendamt (das Amt für Soziale Dienste Bremen, wenn Bremen der Wohnort ist).
  • Den Antrag stellen kann der Elternteil, dem die elterliche Sorge zusteht. Steht sie beiden Eltern zu, kann der Elternteil die Beistandschaft beantragen, in dessen Obhut sich das Kind befindet.
  • Die Beistandschaft kann beantragt werden für die Feststellung der Vaterschaft und/oder für die Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen des Kindes.
  • Der Antrag kann auch vor Geburt des Kindes gestellt werden.

Welche Unterlagen benötige ich?

  • Personalausweis oder Reisepass