Sie sind hier:

Schule an der Brinkmannstraße

Verbindung mit der BSAG suchen

Die Schule an der Brinkmannstraße wurde im Jahr 1909 als „Evangelische Volksschule“ gegründet. Das Einzugsgebiet der Schule liegt hauptsächlich im Bremer Stadtteil Hemelingen, der als Stadtteil in sozial schwieriger Lage bezeichnet werden kann. Die zurzeit ein- bis zweizügige Grundschule beschult 115 Schülerinnen und Schüler in den Jahrgängen eins bis vier, von denen viele eine Zuwanderungsgeschichte haben.

Das Schulpersonal umfasst derzeit insgesamt 41 Personen. Dazu gehören acht Grundschullehrerinnen, drei Vertretungslehrer, eine Türkisch-Lehrkraft, eine Vorkurs-Lehrkraft, vier Sonderpädagoginnen und ein Sonderpädagoge, zwölf pädagogische Assistenzkräfte, zwei Betreuungskräfte, eine Sozialpädagogin, drei Lesehelfer, ein Referendar, eine FSJ-Teilnehmerin („FSJler“), zwei Reinigungskräfte, zwei Cafeteria-Mitarbeiterinnen, die Sekretärin sowie der Hausmeister.

Das Schulgebäude wurde in den Jahren 1997/1998 grundsaniert und durch eine rollstuhlgerechte Ausstattung wie zum Beispiel Fahrstühle sowie Küchenzeilen in den Klassenräumen ergänzt.

Seit dem Schuljahr 2011/2012 findet an der Schule an der Brinkmannstraße inklusiver Unterricht statt in dem Regelschulkinder und Kinder mit körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung gemeinsam unterrichtet werden (Zentrum für unterstützende Pädagogik W/E).

Unsere Angebote im Kurzüberblick:

Verlässliche Grundschule von 8 - 13 Uhr; Inklusionsschule; Zentrum für unterstützende Pädagogik (ZUP - Standort Bereich Wahrnehmung und Entwicklung); grünes Klassenzimmer (Unterricht im Freien); Schulobst für alle Klassen; Doppeldenker (Unterstützung im Mathematikunterricht); Lesehelfer (Vorlesen, Mitlesen, Spaß haben); Türkisch (muttersprachlicher Unterricht); Partnerschule von "Werder Bremen" (mit Sportunterricht und Schach-AG); Partnerschule vom "Universum Bremen"; DAZ (Deutsch als Zweitsprache); Hausaufgabenhilfe; Leseclub; "Deutsch lernen für Frauen in Hemelingen (DelfFiH)"; Kooperation mit dem Familienzentrum Mobile; verschiedene AGs als Nachmittagsangebote;