Sie sind hier:
  • Behörden
  • Gesamtschule Bremen-Ost an der Walliser Straße Oberschule und Ganztagsschule

Gesamtschule Bremen-Ost an der Walliser Straße Oberschule und Ganztagsschule

Die Gesamtschule Bremen Ost (GSO) liegt im Stadtteil Osterholz, der auf eine mehr als 825 jährige Geschichte zurückblickt. Der Stadtteil hat zwei unterschiedliche Gesichter. Einerseits gibt es hier die alte Siedlungsstruktur (Bauernhöfe, Wiesen und Felder, Parks) und andererseits sind die großen Bauvorhaben der Zeit nach 1945 zu sehen, die für viele Menschen dieser Stadt Wohnraum geschaffen haben.

Unsere Schule besuchen zur Zeit 1360 Schülerinnen und Schüler. Sie ist eine Oberschule mit Gymnasialer Oberstufe im Stadtteil Osterholz.
Die Mittelstufe wird geprägt durch das Kleinklassenmodell mit maximal 24 Schülerinnen und Schülern.

Wir sind eine Ganztagsschule. An drei Tagen in der Woche ist der Nachmittagsunterricht verpflichtend.

Die Schülerschaft der Mittelstufe kommt hauptsächlich aus Osterholz und aus den benachbarten Stadtteilen Mahndorf, Vahr und Oberneuland.

Die Gymnasiale Oberstufe ist für alle Schülerinnen und Schüler aus Osterholz und darüberhinaus anwählbar, die die Berechtigung zum Besuch einer Oberstufe erworben haben.

Wir arbeiten mit mehreren herausragenden Kultureinrichtungen der Stadt zusammen. Unser wichtigster Partner ist "Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen (DDKB)". Mit ihr leben und arbeiten wir Tür an Tür. Der Austausch zwischen einem der weltbesten Orchester und den Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern ist dadurch alltäglich. Man begegnet sich in der Mensa beim Mittagessen und auf den Schulfluren.
Seit dem Einzug der Kammerphilharmonie 2007 in die GSO gibt es jährlich mehrere große und kleine gemeinsame Projekte. Die "Melodie des Lebens" mittlerweile mit Folge 14 (Nummer 15 wird am 20.02. -21.02.14 stattfinden) ist zu einer "Kultveranstaltung" nicht nur für die Schule und den Stadtteil sondern für die ganze Stadt und darüber hinaus geworden. Jährliche Höhepunkt sind die großen Aufführungen, die seit 2006 stattfinden. 2006 und 2008 waren es Tanztheaterprojekte mit Royston Maldoom. 2009 wurde die gigantische Stadtteiloper "Faust 2", 2010 "Afrika kommt", 2011 "Polski Blues" und 2012 "Iolanta" aufgeführt. Diese Stadtteilopern verzaubern den ganzen Stadtteil, die ganz Stadt.
Seit 1999 gibt es an der GSO Musikklassen. Alle Schülerinnen und Schüler dieser Klassen erlernen ein Musikinstrument. An den Musikprojekten sind aber nicht nur Musikklassen eingebunden. Es können sich alle Schüler mit musikalischen, darstellerischen, künstlerischen und anderen Aktivitäten beteiligen.
Für die gemeinsamen Projekte sind die DDKB und die GSO 2007 mit dem Zukunftsaward in der Kategorie "Beste soziale Innovation" ausgezeichnet worden.
Für die "Melodie des Lebens" erhielten wir gemeinsam den 1.Preis im Wettbewerb "Kinder zum Olymp" 2008. Am 31.Oktober 2008 wurden wir im Projekt "Deutschland Land der Ideen" zum "Ausgewählten Ort 2008" Zukunftslabor Orchesterschule Bremen ernannt.
2010 wurde der DDKB für die Zusammenarbeit mit der GSO der "Bremer Stadtmusikantenpreis" verliehen.
Besonders stolz sind wir über die Verleihung des "Internationalen Bremer Friedenspreises" 2011.
Weitere große Ehrungen wurden uns gemeinsam zuteil durch den "Echo-Klassik-Preis" für die beste Nachwuchsförderung im Oktober 2012 und dem Vision Award 2013, der erneut das gemeinsame Engagement von Orchester und Schule als zukunftsweisendes Projekt herausstellt, das geeignet ist, Gesellschaft in einem multikulturell geprägtem Stadtteil zu verändern. Ebenfalls 2013 erhielten wir den Hildegard Hamm Brücher Preis für unsere politischen Projekte, den start Stiftungspreis und zuletzt im Dezember des Jahres den Bremer Diversity Preis.
Das kulturelle Profil der GSO beschränkt sich aber nicht nur auf die Musik. Seit 2001 arbeitet die GSO auch mit der Bremer Kunsthalle zusammen. An jeder großen Ausstellung waren wir seitdem aktiv beteiligt. Deshalb wurden wir 2008 als Partnerschule der Kunsthalle ausgezeichnet. Folgerichtig haben wir mit Beginn des Schuljahres 2009/10 in jedem Jahrgang eine Kunstklasse eingerichtet. Zahlreiche Kunstausstellungen, die nicht nur in der Schule sondern auch in vielen anderen öffentlichen Räumen präsentiert werden ziehen sich wie eine rote Schnur durch das Schuljahr.
Zu Beginn des Schuljahres 2013/14 sind wir eine weitere Zusammenarbeit eingegangen. Zusammen mit dem Gerhard-Marcks-Museum haben wir an dem Kunstprojekt "Ist nackt schlimm" gearbeitet.
Partnerschaften, und damit auch gemeinsame Projekte, mit dem Focke-Museum und dem Sportverein SV Werder Bremen gehören ebenso zum Alltag wie der ganz normale Unterricht.

Vier besondere Ereignisse der letzten Jahre sind noch zu nennen:
Im April 2008 waren Schülerinnen und Schüler beim Benefizkonzert des damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler in der Glocke dabei und im Dezember 2008 besuchte uns der Literaturnobelpreisträger Günter Grass.
2010 stattete der Bundestagspräsident Norbert Lammert der Schule einen Besuch ab und 2013 waren wir einer der Gastgeber beim Besuch des Bundespräsidenten Joachim Gauck in Osterholz
ausgerichtet.
Mittlerweile hat sich unser Gästebuch gefüllt und auch weitere Preise sind im Laufe der Jahre hinzugekommen. Nähere Informationen dazu findet man auf unserer homepage.