Für die Teilnahme an den großen Bremer Volksfesten Freimarkt, Osterwiese und Weihnachtsmarkt sind die Plätze begehrt. Eine rechtzeitige Anmeldung ist erforderlich.

Der Freimarkt findet auf der Bürgerweide, dem Willy-Brandt-Platz, dem Bahnhofsvorplatz, dem Kastanienwäldchen, dem Grasmarkt und auf dem Marktplatz  statt.

Öffnungszeiten:

  • Bürgerweide:
    - Sonntag bis Donnerstag von 13 bis 23 Uhr
    - Freitag und Samstag von 13 bis 24 Uhr
    - jeweils eine weitere halbe Stunde nach Ende darf das Marktgeschehen "auslaufen"
  • Auf den anderen Plätzen:
    - entsprechend den jeweiligen Öffnungszeiten der Geschäfte

Diese Branchen sind auf dem Bremer Freimarkt vertreten:

  • Achterbahnen
  • Auslieferungslager, Schildermaler u. ä., Schaustellerzulieferbetriebe
  • Automaten- und Greiferspielgeschäfte
  • Autoscooter, Go-Kartbahnen
  • Belustigungs- und Schaugeschäfte
  • Geschäfte zum Verkauf von Waren zum sofortigen oder alsbaldigen Verzehr (z.B. Imbisse aller Art, Eis, Fisch, Schmalzkuchen)
  • Karusselle, Geisterbahnen
  • Kinderkarusselle, Bodenkarusselle, Kinderscooter, Schiffschaukeln, Loopingschaukeln, Schnauferl, Kinderschiffschaukeln
  • Riesenräder bis 250 qm Gesamtfläche
  • Riesenräder über 250 qm Gesamtfläche
  • Schienenbahnen
  • Schießgeschäfte
  • Spielgeschäfte (Automatenspiele, allgemeine Spielgeschäfte)
  • sonstige Schankbetriebe mit überwiegend Sitzgelegenheiten oder Stehschankbetriebe
  • Spielwaren, Töpfer- und Haushaltswarenverkauf
  • Verkaufsgeschäfte (inkl. Schaustellerbedarfe)
  • Verlosungen
  • Zeltgaststätten über 650 qm

Voraussetzungen

  • Die Bewerbungsfrist endet jeweils am 30. November des Vorjahres
  • Bewerbungen müssen in Papierform eingereicht werden
  • Bewerbungen per E-Mail werden nicht berücksichtigt
  • Verspätete Bewerbungen werden nicht berücksichtigt und nehmen nicht am Restplatzvergabeverfahren teil

Welche Unterlagen benötige ich?

  • Ausgefülltes Antragsformular (Ausdruck unter Formulare)
  • Maße des Geschäftes (Breite x Tiefe x Höhe)
  • Art des Geschäftes
  • Name und Adresse (ggf. Internetadresse)
  • Anschlusswerte für Licht- und Kraftstrom
  • Foto des Geschäftes (bei Tag und Nacht)
  • genaues Warenangebot
  • Zubehör (Wohnwagen, Versorgungsfahrzeuge einschließlich deren Abmessungen)
  • bei Fahrgeschäften: Konstruktionsplan