Durch die Einführung des SEPA-Verfahrens ändert sich bei Abbuchungen von Steuern die Darstellung auf dem Kontoauszug  

Der Einzug der Steuerzahlungen erfolgt nunmehr  im Rahmen des SEPA-Verfahrens.

Nach der Umstellung auf das SEPA-Verfahren ändert sich die Darstellung auf dem Kontoauszug.   

Voraussetzungen

Der Einzug der fälligen Steuern erfolgte bislang im Rahmen des Einzugsermächtigungsverfahrens.  Im Rahmen der Einführung des SEPA-Verfahres werden Kontonummer und Bankleitzahl durch IBAN und BIC ersetzt. Bei Einzügen von Steuern werden auf den Kontoauszügen der Steuerbürger jetzt neben dem Namen des Finanzamts auch deren  Gläubiger-Identifikations-Nummer  angegeben. Ausserdem wird die Mandats-Referenznummer des Vorgangs angegeben.   

Welche Unterlagen benötige ich?

  • Kontoauszug

    Es kann geprüft werden, ob die Beträge in zutreffender Höhe abgebucht sind (Vergleich mit dem letzten Steuerbescheid bzw. ggf. Vorauszahlungsbescheid).