Sie sind hier:

Oberschule im Park

Die Oberschule im Park ist eine dreizügige inklusive Ganztagsschule. Gelernt wird in familiärer Atmosphäre. Die Schülerzahl pro Klasse beträgt 18. Die verbindliche Unterrichtszeit von 8:00 - 15:05 Uhr (freitags bis 14:15 Uhr) wird durch einen offenen Anfang ab 7:30 Uhr und offene Arbeitsgemeinschaften bzw. Lernförderungen bis 16:40 Uhr ergänzt. Alle Schulabschlüsse können in der "Oberschule im Park" erworben werden.

Multiprofessionelle Jahrgangsteams sorgen für stabile soziale Bindungen, für die Unterrichtsgestaltung und die individuelle Förderung. Wöchentliche Präsenzzeiten sichern den kontinuierlichen Austausch.
Räume für Differenzierung und individuelles Lernen, Ruhe- und Freizeitphasen, sportliche und kulturelle Aktivitäten sind vorhanden und werden noch erweitert. Für den Mittagstisch steht eine Mensa zur Verfügung.

Die Unterrichtsgestaltung stützt sich auf differenziertes und individuelles Lernen mit offenen Unterrichtsformen.

Die Entwicklung und der Einsatz von Lernstrategien und Arbeitsmethoden werden über ein Methodencurriculum strukturiert aufgebaut.

Ein weiterer profilbildender Bereich ist die Lebenswegplanung und Arbeits-, Berufs- und Studienorientierung mit dem Siegel für vorbildliche Berufsorientierung. Hier hat auch der Aufbau von Sozialkompetenz einen hohen Stellenwert.

Der musisch-künstlerische Bereich übernimmt eine Schlüsselrolle in der Persönlichkeitsentwicklung und Präsentationskompetenz. Unsere Schülerinnen und Schüler sind musizierend und künstlerisch gestaltend aktiv und lernen Musik und Kunst als ein Element einer sinnvollen Lebensgestaltung kennen.

Das „Klassenlehrerprinzip“ ist für uns ein bedeutendes Strukturelement, um die Beziehungskontinuität und die Klassenidentität mit allen positiven Auswirkungen auf die Lernfähigkeit und Sozialentwicklung unserer Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten.Die Unterrichtsgestaltung ist binnendifferenziert angelegt. Im Wahlpflichtbereich und im Angebotsunterricht gibt es neigungsbezogene Wahlmöglichkeiten. Darüber hinaus stellt das Lernen in Lernwerkstätten ein Angebot zur Vertiefung (Begabtenförderung) bzw. zum Aufbau von Basiskompetenzen dar.

Besondere schulische Angebote und Arbeitsgemeinschaften

Arbeitsgemeinschaften ergänzen das schulische Pflichtangebot. Holzwerken, Zirkus und Theater sind neben der freiwilligen Lernförderung nur einzelne Beispiele
Zu unseren besonderen Angeboten zählen z.B. die Schülerfirma "DIEESSKLASSE" in den Bereichen Schulcafeteria, Catering und Seniorenservice, Schulkonzerte, regelmäßige (und erfolgreiche) Teilnahme an Wettbewerben in unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen und der Schulelternverein.

Außerschulische Partner:

Zu unseren außerschulischen Partnern zählen z.B. Firma Nehlsen, Arbeitskreis Kinder- und Jugendliche im Bremer Westen, Kinder- und Jugendfarm "Ohlenhof", Jugendfreizeitheime Oslebshausen und Gröpelingen, Bürgerhaus Oslebshausen und der ASB.