Sie sind hier:

Hafenschein Bremen

Erlaubsnischein zum Fischfang in den Bremer Häfen

Unter Beachtung der Bestimmungen des Brem. Fischereigesetzes und der Brem. Binnenfischereiverordnung darfnur in den folgenden Hafenbereichen gefischt werden:

  • Hohentorshafen
  • Neustädter Hafen (nur Böschungsbereich des Vorhafens und des Wendebeckens vom Auslass des Klärwerks bis zur RoRo-Anlage)
    verboten:  Brücken des Schlepperliegeplatzes
  • Lankenauer Hafen (nur Böschungsbereich vom Kopf des Schuppens 23 bis zur Spundwand an der Weserseite sowie Anleger 6 und 7 einschließlich deren Zugangsstege)
    verboten: lange Brücke zu den Binnenschiffsanlegern
  • Hafenkanal A (Südseite: Böschungsbereich der Südseite vom Dalben II bis zur Viehbrücke, einschließlich der Stege II / III und der Viehbrücke)
  • Kohlenhafen (nur Böschungsbereich am Hafenkopf, begrenzt durch den Zaun im Westen und dem Poller im Osten)
  • Mole am Turm Wendebecken Überseehafen (Mäuseturm)

Telefon: 0421 361 8275

E-Mail: angeln@hbh.bremen.de

Antrag: https://www.hbh.bremen.de/wir_ueber_uns/erlaubnisschein_zum_fischfang/online_angebot_erlaubnisschein_zum_fischfang_in_den_bremischen_haefen-12057

Voraussetzungen

  • Bundesfischereischein (blau)

oder

  • Bremer Stockangelschein (rosa)

Vorlage des Fischereischeins (Stockangelschein) beim Hafenamt

Weitere Hinweise

  • Der Hafenschein kann auch an andere Personen, die den Fischereischein des Verhinderten dabei haben, ausgestellt werden
  • Kopien sind nicht zulässig
  • Nur Barzahlung möglich

Geänderte Öffnungszeiten:

Donnerstags 9 bis 14:30 Uhr 

im Januar täglich (Mo bis Fr) 9 bis 16 Uhr und Do bis 17 Uhr

Telefon: 0421 361 8275

E-Mail: angeln@hbh.bremen.de

Wie lange dauert die Bearbeitung

Sofort

Welche Gebühren/Kosten fallen an?

20,45 EUR Jahreskarte (Kalenderjahr)
4,09 EUR Monatskarte