Sie sind hier:

Mutter-Kind-Kur und Vater-Kind-Kur

Suchen Sie Informationen und Beratung rund um das Thema Mutter-Kind-Kuren/ Vater-Kind-Kuren?

Mutter-Kind-Kuren (mit Kindern) und Vater-Kind-Kuren (mitKindern) und Mütterkuren (ohne Kinder) gehören zu den gesetzlich vorgesehenen Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen nach Sozialgesetzbuch V. Sie dauern in der Regel drei Wochen und haben das Ziel, sowohl erwerbstätigen Frauen als auch solchen in Familienarbeit zu ermöglichen, mit ihren Kindern an stationären und ganzheitlich ausgerichteten gesundheitlichen Versorgungsangeboten teilzunehmen.

Sie sind eine wichtige Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahme um die gesundheitlichen Folgen von Mehrfachbelastungen durch Familie, Partnerschaft, Beruf oder andere soziale Rahmenbedingungen zu vermeiden bzw. zu bewältigen.

Voraussetzungen

Eine Kur beantragen kann jede Mutter und jeder Vater, der/ die Kinder erzieht und betreut sowie bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert ist.  

Weitere Dienstleister

Nachfolgend aufgeführte Stellen stehen außerhalb der bremischen Verwaltung, können Ihnen aber bei der Inanspruchnahme der Dienstleistung behilflich sein.
Die Angaben auf den verlinkten Darstellungen werden von den Dienstleistern selbst gepflegt und stehen nicht in der Verantwortung der bremischen Verwaltung.