Sie sind hier:
  • Dienstleistungen
  • Antrag auf Staatliche Anerkennung als Erzieher_in oder Heilerziehungspfleger_in mit Gleichstellung

Antrag auf Staatliche Anerkennung als Erzieher_in oder Heilerziehungspfleger_in mit Gleichstellung

Wenn Sie eine Gleichstellung mit einer/m staatlich geprüften Erzieher_in/Heilerziehungspfleger_in besitzen, können Sie bei uns den Antrag
auf Staatliche Anerkennung stellen.

Bitte vereinbaren Sie selbständig einen Beratungstermin mit den Ausbildungsberaterinnen im Referat 31 der Senatorin für für Kinder und Bildung.

Während des Gesprächs wird das weitere Vorgehen besprochen sowie Vorgaben wie der B2-Deutsch-Nachweis erklärt.

Wenn das Ergebnis des Gesprächs ist, dass Sie das Anerkennungsjahr antreten können, suchen Sie eine Arbeitsstelle. Dort werden Sie dann das Anerkennungsjahr absolvieren. Für weitere Informationen beachten Sie die Hinweise zur Praxisstellenmeldung.

Voraussetzungen

  • Bescheid über Gleichstellung (ausgestellt von der Senatorin für Bildung)
  • B2-Nachweis über Deutschkenntnisse

Welche Unterlagen benötige ich?

  • Antrag auf staatliche Anerkennung
  • Bescheid über die Gleichstellung
    ausgestellt seitens der Senatorin für Bildung
  • Zeugnis über den Berufsabschluss im Original
    ggf. deutsche Übersetzung
  • Arbeitsbuch soweit vorhanden
    ggf. deutsche Übersetzung
  • Nachweis/ Zertifikat über das Sprachniveau
    Mindestanforderung B2 nach europäischen Referenzrahmen
  • Beurteilung und/ oder Zeugnisse über sozialpädagogische Tätigkeit in Deutschland
    Falls bereits in Deutschland eine sozialpädagogische Tätigkeit ausgeübt wurde, werden Beurteilungen benötigt.
Betreffende Personen wenden sich selbständig an eine/n Ausbildungsberater_in um einen Beratungstermin zu verabreden. Abhängig
von dem Ausgang der Einzelfallprüfung wird das weitere Vorgehen besprochen.

Rechtsgrundlagen

Welche Fristen sind zu beachten?

Ab Erteilung der Gleichstellung muss die Staatliche Anerkennung innerhalb von 5 Jahren erreicht werden. Ist dies nicht möglich, kann ein Antrag auf Fristverlängerung gestellt werden, über den im Einzelfall entschieden wird

Wie lange dauert die Bearbeitung

Im Regelfall wird ein Beratungsgespräch innerhalb von 4 Wochen ermöglicht.

Welche Gebühren/Kosten fallen an?

keine