Sie sind hier:

Restabfall entsorgen

Restabfall wird über die Restmülltonne entsorgt. Jedes Grundstück, auf dem Abfälle anfallen können,  muss an die kommunale Abfallentsorgung angeschlossen sein.

Die Abfuhr der Restmülltonnen (60 - 240 Liter) erfolgt alle 14 tage. Die Termine entnehmen Sie bitte ihrem Bremer Abfallkalender.Die Anzahl der in der Abfallgebühr enthaltenen Regelleerungen finden Sie in der Gebührentabelle. Stellen Sie bitte die Tonne am Tag vor der Abfuhr frühestes ab 18:00 Uhr, spätestens jedoch am Tag der Abfuhr bis 07:00 Uhr, an die Straße.

Jedes Grundstück in Bremen muss mit einer ausreichend großen Restmülltonne ausgestattet sein. Pro Person ist ein Vorhaltevolumen von 15 Litern pro Person und Woche vorgeschrieben. Eine gemeinschaftliche Nutzung von Abfallgefäßen, auch grundstücksübergreifend, ist möglich.

  • Anträge sind schriftlich oder telefonisch durch den Grundstückseigentümer zu stellen. Mieter wenden sich bitte an ihren Vermieter.
  • Bei Privathaushalten richtet sich die Größe der Restmülltonne nach der Personenzahl im Haushalt.
  • Bei Gewerbebetrieben und Vereinen ist die Größe individuell je nach Branche und Anzahl der Mitarbeiter festzulegen. Dies erfolgt durch die Gewerbekundenbetreuung von Die Bremer Stadtreinigung.

Weitere Hinweise

Das ist Restmüll:

  • Tapeten, Tierstreu, kleine Holzteile, Glühlampen, Haushaltsgegenstände, Haushaltsgeschirr, Schleif- und Sägestaub, verschmutztes Papier und Pappe, verschmutzte Folien, Eimer, Dispersionsfarben, Medikamente, Windeln, Staubsaugerbeutel, Asche, Aktenordner, Audio- und Vidiokassetten

Das ist kein Restmüll:

  • Schadstoffen, Elektrogeräte, Wertstoffe

Tipp:

Wenn die Restmülltonne ausnahmsweise zu voll ist, können Sie Restmüll auch mit dem Bremer Müllsack entsorgen. Es gibt ihn an allen Recycling-Stationen und in vielen Einzelhandelsgeschäften für 5,50 Euro zu kaufen.

Losen Restmüll können Sie auch an den Stationen:

  • Blockland
  • Blumenthal
  • Burglesum
  • Hohentor
  • Hulsberg
  • Kirchhuchtingen
  • Oberneuland

abgeben. Er kann dort lose oder in Säcken in ein bereit gestelltes Gefäß entsorgt werden. Unsere Mitarbeiter bemessen die angelieferte Menge und nehmen ihre Zahlung entgegen. 120 Liter Restmüllentsorgung an den genannten Recycling-Stationen kosten jeweils 10 Euro.

Wie lange dauert die Bearbeitung

2 Wochen

Welche Gebühren/Kosten fallen an?

Die Abfallgebühr richtet sich nach der Anzahl der Nutzungseinheiten auf dem Grundstück sowie der Größe und Leerungshäufigkeit der Restmülltonne.