Sie sind hier:

Auszug aus der Liegenschaftskarte beantragen

Sie benötigen die Darstellung eines Flurstücks oder eines Grundstücks?

Die Liegenschaftskarte, in Bremen auch als Flurkarte bezeichnet, ist Bestandteil des Liegenschaftskatasters.

Sie enthält die zeichnerischen Darstellungen

  • der Flurstücke mit Grenzen
  • der Bebauung
  • der Nutzungsarten
  • von topographischen Objekten (teilweise).

Voraussetzungen

Berechtigtes Interesse nach dem Vermessungs- und Katastergesetz haben  z. B.

  • Flurstücks- und Grundstückseigentümer
  • Notare
  • Planer und Architekten

Nachweis des berechtigten Interesses und Verwendungszweck in der Regel mündlich.

Welche Unterlagen benötige ich?

  • Personalausweis

  1. Auftrag per E-Mail, Fax, Onlineauftrag oder persönliches Erscheinen
  2. Ausdruck des Auszuges
  3. Postversand mit Kostenbescheid oder Aushändigen

Rechtsgrundlagen

Weitere Hinweise

  • Das Liegenschaftskataster muss den Anforderungen des Rechtsverkehrs, der Verwaltung und der Wirtschaft als Basisinformationssystem genügen.
  • Das Liegenschaftskataster muss als amtliches Verzeichnis im Sinne der Grundbuchordnung dienen.
  • Das Liegenschaftskataster besteht aus dem Katastervermessungswerk (Risse), den Katasterkarten (Liegenschaftskarten) und dem Katasterbuchwerk (Liegenschaftsbuch) und wird gemeinsam im Amtlichen Liegenschaftskataster Informationssystem (ALKIS) geführt.

Wie lange dauert die Bearbeitung

1 Woche - bei persönlichem Erscheinen: Sofortmitnahme

Welche Gebühren/Kosten fallen an?

25,00 EUR Auszug DIN A4 und DIN A3
60,00 EUR Auszug DIN A2 bis max. DIN A0

  • Per Fax, per E-Mail oder Online auf www.geo.bremen.de oder persönliches Erscheinen. Eine telefonische Auftrags-/Antragsannahme ist leider nicht möglich.