Sie sind hier:

VHS-Anmeldung abgeben

Die VHS Bremen bietet Ihnen Kurse und Seminare - vormittags, nachmittags und abends - ganz nach Ihren Freizeitmöglichkeiten. Aber auch am Wochenende können Sie dort Lust am Lernen finden. Vergessen Sie dabei nicht, das Sie auch die Möglichkeit haben, Ihren Lernwünschen in einem Bildungsurlaub nachzukommen oder das Angebot an Studienreisen, die Ihnen vermittelt werden können.

 

Volkshochschulen (VHS) sind öffentliche Einrichtungen der Erwachsenenbildung und leisten einen Beitrag für das lebensbegleitende Lernen von Erwachsenen.

Die Volkshochschulen handeln im öffentlichen Auftrag und sind weder ideologischen noch kommerziellen Interessen unterworfen.

Die VHS in Bremen bietet Kurse in folgenden Bereichen an:

  • Grundbildung und Zweiter Bildungsweg
  • Sprachen
  • Berufliche Bildung/EDV
  • Gesellschaft und Kultur
  • Gesundheit und Umwelt

 

  • telefonische Anmeldung
  • persönliche Anmeldung
  • online-Anmeldung

Rechtsgrundlagen

Welche Gebühren/Kosten fallen an?

Es gilt die jeweils ausgewiesene Kursgebühr.

Ermäßigung ist möglich:
Die ermäßigten Gebühren gelten für Erwerbslose, Empfänger*Innen von Leistungen der Grundsicherung, Schüler*Innen und Studierende, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende (ebenso FSJler*Innen, FÖJler*Innen, FKJler*Innen etc.) und Schwerbehinderte ab 50 Prozent.

Kann noch kein Ermäßigungsnachweis vorgelegt werden (z.B. Bescheid liegt noch nicht vor) bitte an den Fachbereich wenden.
Ferner kann eine Einzelfallermäßigung (Härtefall) beim jeweiligen Fachbereich gestellt werden. Dies betrifft Menschen, die keine Regelermäßigung in Anspruch nehmen können, aber über ein geringes Einkommen verfügen. Nachweise sind vorzulegen.

  • Fallen in den Stammdaten Sperrvermerke auf (meist in roter Schrift), so liegen oder lagen Probleme bei der Bezahlung vor. (z.B. Lastschriftrückgaben). Hiervon erwähnen wir gegenüber der Kundin/dem Kunden nichts, sondern deuten auf ein technisches Problem hin. Wir kontaktieren die VHS-Abteilung "Gebühren" zwecks Klärung. Auf keinen Fall einfach selbst eine Anmeldung mit SEPA-Lastschrift buchen.

  • Grundsätzlich für drei Tage.

    Hier ist jedoch bei nachvollziehbaren Gründen eine kulante Vorgehensweise möglich.

    Weiterhin sind weitere aktuelle Regelungen möglich: z.B. in der Ferienzeit, dies wird in der Regel gesondert bekannt gegeben. (Internes Wissen "VHS-Infos")

  • Bitte nicht buchen, die Veranstaltung ist noch im Planungsstatus.

  • Bitte gerne an die VHS zur Bereinigung bzw. Zusammenführung aufgeben.

    Einfach E-Mail an kundencenter@vhs-bremen.de 

  • Auf der VHS-Homepage wird hier nur auf die Möglichkeit hingewiesen, einen Gutschein zu erwerben.

    Gutscheine können persönlich in allen Geschäftsstellen (außer am Bahnhof, Plantage 13) erworben und eingelöst werden. Die Gutscheine haben drei Jahre Gültigkeit. Gutscheine können aus buchhalterischen Gründen nur BAR bezahlt werden.

    Im BTB kann eine Geschenkanmeldung vorgenommen werden mit der Funktion abweichende/r Zahler/in.

  • Ja. Kurse bzw. Veranstaltungen, die von der Krankenkasse zertifiziert sind können wir mit Kurs-ID suchen.

    Zertifiziert heißt, dass die Möglichkeit einer (Teil)-Erstattung von der Krankenkasse besteht.

    Details zum Vorgang muss die/der Teilnehmer/in individuell mit seiner Krankenkasse besprechen.

  • Es darf auf Wunsch der VHS nur die maximale Anmeldezahl (Kursgröße) genannt werden, keine Details zur Anzahl der Anmeldungen und auch nicht, ob sich bestimmte Personen schon angemeldet haben etc.

    (Ausnahme: Kursleiter*Innen, die im System mit ihren Personendaten abgeglichen wurden, bekommen detaillierte Auskünfte.)

  • Die Aktualisierung erfolgt stündlich.

  • Ja, es ist grundsätzlich möglich, Räume zu mieten. Erster Ansprechpartner für die Vermietung ist Herr von Wieding (Hausdienst), zweite Ansprechpartnerin ist Frau Rehbein (Empfang).

  • Wenn ein "B" für Begleitperson im Schwerbehindertenausweis steht, bezahlt die Begleitperson keine Gebühren. Nimmt eine Begleitperson aktiv am Kurs teil, wird eine Gebühr erhoben. Die Höhe ist eine Einzelfallentscheidung. Dann verbinden wir in den entsprechenden Fachbereich.

  • Nein, damit kann man nicht bezahlen.

  • Nein, eine Kinderbetreuung wird grundsätzlich nicht angeboten.

  • Es gibt Veranstaltungen, bei denen Jugendliche zwischen 14 bis max. 21 Jahren einen Babysitter-Pass erwerben können. 

    Nach erfolgreicher Teilnahme ist die Aufnahme in eine Vermittlungskartei möglich.

    Auskünfte hierzu erteilt der Fachbereich.

  • Anmeldungen für eine Firma macht nur der Fachbereich. Im Gegensatz zu Privatkunden können Firmen auch per Überweisung zahlen.

  • Die Sprachberatung hilft ihnen, die richtige Veranstaltung auf dem richtigen Niveau zu finden. Es gibt keinen mündlichen oder schriftlichen Test oder dergleichen.

    Aufgrund der Konzeption sind Fremdsprachenkurse erst ab einem Alter von 16 Jahren möglich.

    Englisch Bildungszeiten sind nur noch mit Beratung. Sollte jemand unbedingt buchen wollen, reservieren wir und verweisen auf den Fachbereich.

  • Bei einigen Veranstaltungen, die aufeinander aufbauen, werden Fortschreiberlisten ausgelegt. Die Teilnehmer*Innen können sich eintragen und werden automatisch für die nächste Veranstaltung eingebucht, bevor andere Interessent*Innen die Möglichkeit zur Buchung haben.

    Die zentrale Anmeldung im BTB hat nichts damit zu tun, sondern ausschließlich der Fachbereich in Zusammenarbeit mit den Dozent*Innen. 

  • Die soziale Restplatzbörse ist für Bezieher*innen von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach SGB II oder SGB XII.

    -Die Anmeldung über die Restplatzbörse kann frühestens zwei Werktage vor Veranstaltungsbeginn  vorgenommen werden, sofern noch freie Plätze vorhanden sind.
    -Bei dieser Anmeldung ist immer ein aktueller ALG II-Bescheid vorzulegen.
    -Für diese Art der Anmeldung darf vorher NICHT reserviert werden.
    -Die Gebühr in Höhe von 20% des nicht ermäßigten Teilnahmebeitrags der Veranstaltung (VA) ist in bar zu den Kassen-Öffnungszeiten zu entrichten.

    Diese Ermäßigungsart gilt für alle VA mit Ausnahme der VA, für die keine Ermäßigung ausgeschrieben ist, die außerhalb Bremens stattfinden und alle VA aus dem Fachbereich DAF!

  • Nein, aus Datenschutzgründen nicht. Sollten Anrufer*Innen Details zu Veranstaltungen wissen wollen, die über unsere Datenlage hinausgehen, wenden wir uns an den entsprechenden Fachbereich.

  • Dies kann nur vom Fachbereich entgegengenommen werden, sinnvollerweise per E-Mail. (sofern zwischen den Teilnehmenden und der VHS bzw. den Dozent*Innen nichts anderes vereinbart wurde)

    Teilnehmende von Integrationskursen (BAMF, Fachbereich DAF) müssen spätestens nach drei Tagen einen schriftlichen Nachweis/ein ärztliches Attest vorlegen.

  • Dies wird den Teilnehmenden per Post/Mail oder telefonisch mitgeteilt, i.d.R. eine Woche vorher.

    Grundsätzlich gilt: Haben Sie bis ca. eine Woche vorher nichts Gegenteiliges gehört, findet die VA statt!

    Die Aussage, ob eine Veranstaltung stattfindet oder nicht, ist nur vom Fachbereich zu treffen, in der zentralen Anmeldung im BTB werden hierüber keine Spekulationen angestellt. 

    Sollten aus irgendeinem Grund schon Gebühren für die Veranstaltung eingezogen oder bezahlt worden sein, werden diese der Person wieder gutgeschrieben (Guthaben/Gutschrift) oder können zu den Kassen-Öffnungszeiten ausgezahlt werden, wenn keine Bankverbindung vorhanden ist.

  • Nein. Die VHS Bremen führt keine Schulabschlüsse mehr durch.

    Ansprechpartner ist die Erwachsenenschule, siehe Einträge im internen Wissen.

  • Das neue Programmheft erscheint jeweils für das Herbst/Winter-Semester zum Ende der Sommerferien, für das Frühjahr/Sommer-Semester zum Ende der Weihnachtsferien, online früher unter:  www.vhs-bremen.de

    Die papierhafte Auslage erfolgt nach dem Erscheinen in der VHS im Bamberger Haus, in allen Zweigstellen, in den Stadtteilbibliotheken, bei der Sparkasse etc.

  • Es gilt die jeweils ausgewiesene Kursgebühr.

    Ermäßigung ist möglich:

    Die ermäßigten Gebühren gelten für Erwerbslose, Empfänger*Innen von Leistungen der Grundsicherung, Schüler*Innen und Studierende, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende (ebenso FSJler*Innen, FÖJler*Innen, FKJler*Innen etc.) und Schwerbehinderte ab 50 Prozent

    Kann noch kein Ermäßigungsnachweis vorgelegt werden (z.B. Bescheid liegt noch nicht vor) bitte an den Fachbereich wenden.

    Ferner kann eine Einzelfallermäßigung (Härtefall) beim jeweiligen Fachbereich gestellt werden. Dies betrifft Menschen, die keine Regelermäßigung in Anspruch nehmen können, aber über ein geringes Einkommen verfügen. Nachweise sind vorzulegen.

    Schulpflichtige Jugendliche (bis zum vollendeten 18. Lebensjahr) können wir selbst im BTB mit der ermäßigten Gebühr einbuchen. Ein Nachweis ist hierbei nicht erforderlich, die Berechtigung ergibt sich aus dem Alter des Teilnehmenden.

    In den anderen Fällen machen wir eine Reservierung, und die Teilnehmenden müssen den Nachweis entsprechend nachreichen (persönliches Erscheinen, per Fax, Briefpost oder E-Mail an erna@vhs-bremen.de,  Die VHS macht dann die ermäßigte Buchung.

    Ferner gibt es noch die Restplatzbörse. (siehe gesonderten Eintrag FAQ)

  • Beim SEPA-Lastschriftverfahren werden die Gebühren für Kurse in der Regel 10 Tage nach Beginn der Veranstaltung eingezogen, für Bildungszeiten und Wochenendseminare zwei bis vier Wochen vor Beginn der Veranstaltung. Bei Studienreisen und auswärtigen Bildungszeiten können andere Zahlungsbedingungen gelten, über die wir Sie bei der persönlichen oder telefonischen Anmeldung gesondert informieren. Das genaue Abbuchungsdatum können Sie Ihrer Anmeldebestätigung entnehmen.

  • Einzelveranstaltung: Beginnen und enden an einem Termin

    Kurs: Finden entweder regelmäßig einmal pro Woche statt oder auch nur über einen anderen Zeitraum     z.B. als Wochenendseminare oder Bildungsurlaube

    Wochenendseminar: Finden an einem oder mehreren Wochenenden statt

    Bildungszeit: Können fünf Tage pro Woche (also Mo-Fr, häufig vormittags von 09:00 bis 14:00 Uhr) stattfinden, aber auch an einzelnen Tagen (wenn sie mindestens 6 UStd. dauern)

    Onlineangebote: Das Angebot an Webseminaren und Live-Vorträgen wird kontinuierlich ausgebaut. Alles, was Sie dafür brauchen, ist ein PC oder Tablet mit Internet-Anschluss