Sie sind hier:

Fundsachen nachfragen/abholen

Alle Fundsachen, die im Fundamt abgegeben werden, werden schnellstmöglich ins Internet gestellt. Bitte beachten Sie, dass es teilweise mehrere Wochen dauern kann, bis Funsachen ins Fundamt gelangen. Es kann jederzeit unter "Fundsachen online" nach Fundsachen beim Fundamt gesucht werden. Die Online-Suche ist immer auf dem neuesten Stand.

Fundsachen in Bus & Straßenbahn

Wer etwas in der Straßenbahn oder im Bus verloren oder liegen gelassen hat, wendet sich bitte an das Fundbüro der BSAG unter Telefon (0421) 55 96 75 75 oder E-Mail an fundbuero@bsag.de. Die Fundsachen der BSAG können ebenfalls unter „Funsachen online“ gesucht werden.

Fundsachen im Zug

Wer etwas im Zug oder Bahnhof verloren oder liegen gelassen hat, wendet sich bitte an die Deutsche Bahn unter https://www.bahn.de/p/view/service/fundservice.shtml.

Während der Öffnungszeiten ist das Fundamt Ansprechpartner für

  • persönliche Anfragen nach verlorenen Gegenständen
  • Versicherungsbestätigungen für nicht gefundene Fahrräder und sonstige Fundsachen erhalten (Gebühr 6 EUR)

Voraussetzungen

Um einen verlorenen Gegenstand zurückzuerhalten, muss das Eigentum daran nachgewiesen werden.

Nachweise sind beispielsweise

  • Zweitschlüssel,
  • Kaufbelege,
  • Fotos oder
  • andere Indentifizierungsmerkmale.

Zur Abholung wird benötigt:

  • Personalausweis oder Pass des Eigentümers
  • als Vertreter einer Person, den eigenen Personalausweis oder Pass sowie eine Vollmacht und ein Ausweisdokument der abholberechtigten Person

Bei der Abholung können Gebühren oder Finderlohn anfallen.

Wird bei der Abholung der Fundsachen von der Eigentümerin oder dem Eigentümer der Finderlohn freiwillig entrichtet, dann transferieren wir den Finderlohn an die Finderin oder den Finder.

Welche Unterlagen benötige ich?

  • Personalausweis oder Pass der Eigentümerin oder des Eigentümers
  • als Vertreterin oder Vertreter einer Person
    den eigenen Personalausweis oder Pass sowie eine Vollmacht und ein Ausweisdokument der abholberechtigten Person
Wenn eine Fundsache Hinweise auf Ihre Person enthält (Personalausweis, EC-Karte, Versicherungskarte etc.) dann werden Sie umgehend schriftlich benachrichtigt.

Rechtsgrundlagen

Welche Gebühren/Kosten fallen an?

6,00 EUR für Versicherungsbestätigungen für nicht gefundene Fahrräder und sonstige Fundsachen.
Die weiteren Verwaltungsgebühren ergeben sich aus der Kostenverordnung der Inneren Verwaltung (InKostV).
evtl. gesetzlicher Finderlohn