Bei Aufnahme eines Gewerbebetriebes ist eine Gewerbeanmeldung erforderlich.

Mit den folgenden Links buchen Sie immer nur einen Termin für eins der beschriebenen Anliegen.
Sollten Sie mehrere Anliegen dieser Art haben, dann klicken Sie bitte auf den Namen der unten aufgeführten Dienststelle und wählen Sie dort im rechten Menü die Terminvereinbarung.

Frühestmöglicher Termin in Bremen: Gewerbemeldestelle am Di. 18.01.22 um 08:30

Eine Gewerbeanmeldung ist immer dann notwendig, wenn ein selbständiger Betrieb

  • eines stehenden Gewerbes,
  • einer Zweigniederlassung oder
  • einer unselbständigen Zweigstelle

aufgenommen wird. 

Die Gewerbeanmeldung ist erforderlich, um ein Gewerbe betreiben zu dürfen. Zusätzlich kann eine Erlaubnis oder eine Eintragung in die Handwerksrolle notwendig sein, die bei der jeweils zuständigen Stelle beantragt werden muss.

Voraussetzungen

Der Sitz des Gewerbebetriebes, der Zweigniederlassung oder der unselbständigen Zweigstelle ist in der Stadt Bremen.

Welche Unterlagen benötige ich?

  • ausgefülltes Gewerbe-Anmeldeformular

    (die Erfassung und Übermittlung ist auch online möglich – siehe Verfahren)

  • Personalausweis oder Reisepass

    - eine Kopie ist bei schriftlicher Meldung ausreichend
    - bei Vertretung mit schriftlicher Vollmacht muss sich der Bevollmächtigte mit einem Personalausweis oder Reisepass ausweisen können

  • Handelsregisterauszug bzw. bei noch in Gründung befindlichen juristischen Personen Gründungsurkunde und Gesellschaftervertrag
  • ggf. erforderliche Erlaubnisse

    (z.B. Gaststättenkonzession)

  • ggf. Handwerkskarte