Brauchen Sie Beratung oder Unterstützung bei der Forderung von Unterhalt?

Aufgrund der aktuellen Situation haben die Sozialzentren des Amtes für Soziale Dienste in der Stadtgemeinde Bremen offene Sprechstunden und Hausbesuche derzeit eingeschränkt. Bürgerinnen und Bürger werden daher darum gebeten, ihre Anliegen telefonisch oder per Mail vorzutragen. In besonders gelagerten Einzelfällen kann ein persönlicher Termin vereinbart werden. Entsprechende Notdienste sind in allen Sozialzentren eingerichtet.

Gibt es Probleme mit dem Unterhalt, besteht die Möglichkeit Beratung und Unterstützung bei der Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen zu erhalten für

  • minderjährige Kinder
  • volljährige Kinder bis zum 21. Geburtstag oder
  • Unterhalt aus Anlass der Geburt/ Betreuungsunterhalt für nichtverheiratete Elternteile.

Voraussetzungen

Unterhalt für minderjährige Kinder:

  • die alleinige elterliche Sorge für das minderjährige Kind
  • oder tatsächliche alleinige Versorgung des minderjährigen Kindes

Unterhalt für junge Volljährige:

  • volljährig, aber noch nicht 21 Jahre alt
  • Schulbesuch oder in einer Ausbildung/ einem Studium

Unterhalt aus Anlass der Geburt/ Betreuungsunterhalt:

  • wegen Schwangerschaft, Pflege oder Erziehung des Kindes nicht voll berufstätig

Welche Unterlagen benötige ich?

  • Personalausweis oder Reisepass