Sie sind hier:

Finanzamt Bremerhaven
- Grunderwerbsteuer -

Verbindung mit der BSAG suchen

Das Finanzamt Bremerhaven ist am Standort Rickmersstraße 90 in 27568 Bremerhaven  örtlich zuständig für die Besteuerung der natürlichen Personen (Arbeitnehmer, Ruheständler, Vermieter, Selbständige, Gewerbetreibende, Land- und Forstwirte) und Personenvereinigungen (Personengesellschaften, Schifffahrtsgesellschaften, Fonds, Verlustzuweisungsgesellschaften) hinsichtlich der Einkommen-, Gewerbe- und Umsatzsteuer für die Stadt Bremerhaven sowie das Überseehafengebiet der Stadtgemeinde Bremen.

Das Finanzamt Bremerhaven hat eine eigene Kasse und Vollstreckungsstelle, die im Jahr 2016 zu einer einheitlichen Erhebungsstelle zusammengefasst worden sind.

Das Finanzamt Bremerhaven ist landesweit zuständig für die Verwaltung der Erbschaft- und Schenkungsteuer, der Grunderwerbsteuer und seit dem 1. Mai 2017 auch für die Durchführung der Einheitsbewertung und Bedarfsbewertung des Grundvermögens und die Festsetzung der Grundbesitzabgaben (Grundsteuer und Deichbeitrag) für die Stadt Bremen. Die Grundbesitzabgaben für die Stadt Bremerhaven werden vom Magistrat der Stadt Bremerhaven verwaltet.

Die Bewertungsstelle für in Bremerhaven belegene Grundstücke befindet sich im Dienstgebäude des Finanzamts Bremerhaven in der Rickmersstraße 90 in 27568 Bremerhaven; die Bewertungsstelle für in Bremen belegene Grundstücke befindet sich in der Gerhard-Rohlfs-Straße 32 in 28757 Bremen-Vegesack.

Das Finanzamt Bremerhaven nimmt darüber hinaus die Aufgaben der Steuerfahndungs- und Strafsachenstelle (SteuStra) sowie der Servicestelle Steueraufsicht (ServiSta) im norddeutschen Verbund und der Zentralstelle zur Bekämpfung des Umsatzsteuerbetrugs (ZEUS) für das ganze Land Bremen wahr. Die SteuStra befindet sich in dem Dienstgebäude An der Reeperbahn 8 in 28217 Bremen.

  • 0471 / 596 - 99000