Sie sind hier:

Trennungs- und Scheidungsberatung

Eine Trennung oder Scheidung bringt Familien oft in eine schwierige Situation. Suchen Sie Hilfe und Unterstützung, helfen Ihnen in Bremen verschiedene Stellen weiter.

Zahlreiche Angebote stehen von Trennung oder Scheidung betroffenen Menschen zur Beratung zur Verfügung. Unterschieden wird hierbei in Individuelle Beratung, Gruppenangebote für Eltern beziehungsweise Elternteile, Gruppenangebote für Kinder, Mediation und Info-Veranstaltungen.

Individuelle Beratungsangebote für Mütter, Väter oder Kinder, Paaresowie einzelne Familien bieten sich an, wenn,

  • ungewiss ist, wie es mit einer Trennung für die Betroffenen und die Kinder weitergehen soll,
  • die Eltern nicht mehr miteinander reden können,
  • Sorgen bestehen, ob die Kinder mit der Trennung zurecht kommen oder sich die Kinder auffällig verändert haben
  • Unterstützung bei Elternvereinbarungen benötigt wird,
  • Betroffene sich mit der gesamten Situation überfordert fühlen

 

Der besondere Vorteil vonGruppenangebotenist der Austausch mit anderen Betroffenen. Gruppenangebote stehen für folgende Betroffene zur Verfügung:

  • Alleinerziehende
  • Väter nach Trennung und Scheidung
  • Mütter, die von ihren Kindern getrennt leben

 

In Gruppenangeboten für Kinder im Alter von 5 bis 12 können sich Kinder untereinander über ihre jeweiligen Erfahrungen austauschen. Die Angebote finden meist in einem Zeitraum von 5 Monaten einmal wöchentlich statt.

 

Mediation ist ein außergerichtliches Verfahren, das dazu beiträgt, den Streit zwischen Eltern zu versachlichen. Der Mediator hilft dabei, die Interessen und Beweggründe der Eltern herauszuarbeiten und sachlich faire Lösungen für die ganze Familie zu finden.

 

Infoveranstaltungen der Kooperationswerkstatt Trennung und Scheidung greifen jährlich in zwei bis drei Veranstaltungen Themen auf, die Menschen in Trennungssituationen betreffen können.

Sehen sich Menschen und Familien mit einer Trennung oder Scheidung konfrontiert, können Sie sich an eines der zahlreichen Beratungsangebote wenden.

Diejenigen, die noch nicht wissen, welches Beratungsangebot für sie oder ihre Familie am besten geeignet ist, wenden sich an eine der folgenden Wegweiser-Beratungen:

  • Häuser der Familien in 11 Stadtteilen
  • Sozialdienst Junge Menschen in den Sozialzentren
  • Kinderschutz-Zentrum Bremen
  • familiennetz Bremen

 

Gezielte Beratung zu verschiedenen Themen erhalten Betroffene bei diesen Stellen:

  • Caritas Erziehungshilfe gGmbH
  • Familien- und Lebensberatung der Bremischen Evangelischen Kirche
  • Haus der Familie Mitte
  • Haus der Familie Walle
  • ITS - Interdisziplinäre Trennungs- und Scheidungsberatungsstelle Bremen
  • Kinderschutz-Zentrum Bremen (Deutscher Kinderschutzbund LV Bremen e.V.
  • Offene Tür Bremen (Beratung / Katholischer Gemeindeverband)
  • rws-familienwerkstatt
  • vakir - Raum für Vater und Kind e.V.
  • Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V.
  • Bürgerhaus Weserterrassen e.V.
  • Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern
  • Sozialdienst Junge Menschen (Amt für Soziale Dienste)
  • Ehe-Familien-Lebensberatung Bistum Hildesheim
  • familiennetz Bremen
  • Mediatorin Iris Virkus

 

Alle Adressen, Rufnummern sowie die jeweiligen Beratungsschwerpunkte finden Interessierte in der anhängenden Broschüre „Was hilft Bremer Familien bei Trennung und Scheidung?“ der Kooperationswerkstatt Trennung und Scheidung.

Eine vorherige Terminvereinbarung ist in der Regel notwendig.

Für einige Angebote muss ein Antrag beim Amt für Soziale Dienste gestellt werden. Betroffene erkundigen sich bitte vorab bei den jeweiligen Stellen.

Rechtsgrundlagen

Welche Gebühren/Kosten fallen an?

Viele Informations-, Beratungs- und Gruppenangebote sind kostenfrei. Angebote wie beispielsweise Mediation sind mit Kosten verbunden. Informationen über die konkreten Kosten erhalten Betroffene bei den Wegweiser-Beratungsstellen.