Sie sind hier:

Anmeldung einer Freiluftparty

 

Spontane, nicht kommerzielle Feiern unter freiem Himmel mit elektronisch verstärkter Musik auf öffentlichen Flächen, müssen spätestens 24 Stunden vorher beim Ordnungsamt Bremen angemeldet werden.

Voraussetzungen

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich an bestimmte Pflichten zu halten haben!

Die teilnehmenden Personen haben jede öffentliche Kundgabe des Veranstaltungsortes zu unterlassen. Sie haben eigenverantwortlich für den ordnungsgemäßen Ablauf der Freiluftparty zu sorgen. Die Teilnahme geschieht auf eigene Gefahr.

Die teilnehmenden Personen haben insbesondere

  1. vor Beginn der Freiluftparty die Örtlichkeit auf Gefahrenquellen zu untersuchen und diese zu beseitigen,
  2. unverhältnismäßige Beeinträchtigungen des Gemeingebrauchs, der gewöhnlichen Nutzung oder einer anderen genehmigten oder genehmigungsfreien Sondernutzung der Örtlichkeit oder in deren Nachbarschaft zu vermeiden,
  3. sicherzustellen, dass von der Freiluftparty keine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und kein Lärm ausgeht, der geeignet ist, die Allgemeinheit oder die Nachbarschaft erheblich zu belästigen,
  4. Abfall, andere Verunreinigungen oder Beschädigungen bis spätestens 24 Stunden nach Ende der Veranstaltung zu beseitigen
  5. Abfälle, Verunreinigungen oder Beschädigungen, welche die gewöhnliche Nutzung der Örtlichkeit erheblich beeinträchtigen, bis spätestens 10 Uhr des auf den Beginn der Veranstaltung folgenden Kalendertages zu beseitigen, bei einer länger andauernden Veranstaltung unverzüglich nach ihrem Ende,
  6. auf der Freiluftparty keine gewerblichen Aktivitäten zu dulden, insbesondere kein Eintrittsgeld zu verlangen und keine Speisen oder Getränke gewerbsmäßig zu verkaufen,
  7. mit Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst zusammenzuarbeiten.

Weitere gesetzliche Pflichten der teilnehmenden Personen sind dem Ortgesetz zu entnehmen.

Darüber hinaus sind gewisse Örtlichkeiten entweder ausgeschlossen oder mit Auflagen versehen. Zu den ausgeschlossenen Flächen gehören der gesamte Grüngürtel der Neustadtwallanlagen (Friesenwerder, Hohentorspark, Mittelteil der Neustadtwallanlagen, Leibnizplatz, Piepe) und geschütze Kulturdenkmäler (Wallanlagen, Museumsgarten/Focke-Garten, Wätjens Park, Knoops Park, Schloß Schönebeck, Gut Landruh, Menke-Park, Höpkens Ruh, Muhles Park, Heinekens Park).

Die genaue Auflistung finden Sie in der auf der rechten Seite verlinkten PDF-Datei.

Bitte beachten Sie, dass alle Flächeninhaberinnen und Flächeninhaber die Freigabe ihrer Fläche für die Durchführung von Freiluftpartys von der Vorlage eines Nachweises über das Vorhandensein von sanitären Anlagen in ausreichender Anzahl abhängig machen. Dieser Nachweis - etwa in Form einer Kopie der Bestellbestätigung von mobilen Toiletten - soll mit der Anmeldung vorgelegt werden.

Welche Unterlagen benötige ich?

  • Vollständig ausgefülltes Formular
  • Als hilfreich hat es sich erwiesen, der Anmeldung die GPS-Koordinaten der Veranstaltungsfläche beizufügen
  • Nachweis über das Vorhandensein von sanitären Anlagen

Zur Anmeldung einer Freiluftparty ist das hierfür im Ortsgesetz vorgesehene Formular zu verwenden und vollständig auszufüllen. Hierbei sind wenigstens zu einer anmeldenden Person vollständige Angaben zu machen.

Wenn alle Zulässigkeitsvoraussetzungen des Ortsgesetzes über nicht kommerzielle spontane Freiluftpartys erfüllt sind, erhält die anmeldende Person eine Bestätigung der angemeldeten Veranstaltung, inklusive der vom jeweiligen Flächeninhaber übermittelten Auflagen.

Rechtsgrundlagen

Welche Fristen sind zu beachten?

Die Anmeldung kann frühestens zwei Wochen und muss spätestens 24 Stunden vor Beginn der Veranstaltung erfolgen.
Bei der Berechnung der Frist bleiben Sonnabende, Sonn- und Feiertage außer Betracht.

Welche Gebühren/Kosten fallen an?

keine