Verfahren

Eltern, die in Bremen wohnhaft sind, schicken ihren Antrag an das

Amt für Soziale Dienste, Elterngeldstelle, Hans-Böckler-Straße 9 in 28217 Bremen (Volkshaus) oder nutzen den dortigen Briefkasten.

Eine persönliche Abgabe in der Elterngeldstelle ist aufgrund der Corona-Pandemie derzeit nicht möglich.

Erfüllen beide Eltern grundsätzlich die Voraussetzungen für das Elterngeld, muss der Antrag auch von beiden unterschrieben werden. Die Anlagen, entsprechend der Beschreibung im Antragsvordruck, sollten möglichst beigefügt sein.

Der Antrag kann auch mit einem Assistenten online ausgefüllt werden. Besuchen Sie dazu die Seite von ElterngeldDigital: https://www.elterngeld-digital.de/ams/Elterngeld

Die Eltern können in der Zeit vom Tag der Geburt bis zur Vollendung des 14. Lebensmonats des Kindes Elterngeld beantragen.

Eltern besonders früh geborener Kinder erhalten für Geburten ab dem 01.09.2021 zusätzliche Elterngeldmonate. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter der Überschrift "Häufig gestellte Fragen". 

Werden Kinder im Haushalt mit dem Ziel der Adoption aufgenommen, beginnt die 14-Monats-Frist mit dem Tag der Haushaltsaufnahme (Nicht mit dem Geburtsdatum und auch nicht mit dem Tag der Anerkennung der Adoption). Der Anspruch besteht nicht mehr, sobald das Kind das achte Lebensjahr vollendet hat.

Rechtsgrundlagen